Erste Ausgabe der Zeitung “Tygodnik Solidarność” 1981

Die Wochenzeitung (poln. tygodnik) war die erste landesweite Zeitschrift, die von der Solidarność herausgegeben wurde. Obwohl auch sie, wie die gesamte Presse in der VR Polen, der Zensur unterlag, erschienen in ihr zahlreiche Artikel, die sich kritisch der Regierungspolitik widmeten. Darüber hinaus wurden in der Zeitung Wirtschaftsfragen und verschwiegene Ereignisse aus der jüngeren polnischen Geschichte thematisiert. Chefredakteur des “Tygodnik Solidarność” wurde mit Tadeusz Mazowiecki ein katholischer Intellektueller und Solidarność-Berater. Mit der Ausrufung des Kriegsrechts am 13. Dezember 1980 hat die Staatsmacht die Wochenzeitung verboten. Erst nach den Verhandlungen am Runden Tisch im Frühjahr 1989 konnte sie wieder gedruckt werden. Nachdem Tadeusz Mazowiecki im August 1989 zum ersten demokratisch gewählten Ministerpräsident Polens wurde, übernahm Jarosław Kaczyński die Leitung des gewerkschaftlichen Presseorgans.

(Text: Łukasz Jasiński)

Aus dem Polnischen von Jakub Sawicki

Erste Ausgabe der Zeitung “Tygodnik Solidarność” vom 3. April 1981

Autor: Redaktion der Wochenschrift “Tygodnik Solidarność”
Aus der Sammlung des Europäischen Zentrums der Solidarność